Kantstr. 58, 10627 Berlin

Veneers Made with Love in Berlin
Qualität trifft Ästhetik

Veneers sind ein innovatives Verfahren, welches Ihnen ein perfektes aber dennoch natürliches Lächeln verleiht. Unansehnliche Füllungen, abgebrochene Zähne oder verfärbte Zähne können ohne Bohren und ohne Schmerzen korrigiert werden, um ein ideales Gesamtbild Ihrer Zähne zu erreichen.

Qualität trifft Ästhetik

Diese hauchdünnen Keramikverblendungen sind vergleichbar mit Kontaktlinsen und werden individuell für jeden Zahn hinsichtlich Form und Farbe angefertigt. Wie der Name schon verrät kommt es bei diesem Verfahren zu keinem Zahnsubstanz-Abtrag.

Einer der größten Vorteile: Dank des eingesetzten, lichtdurchlässigen Materials sind Veneers kaum von echten Zähnen zu unterscheiden. Im Gegensatz zu den Alternativen wie Zahnspangen oder Brackets sind die Ergebnisse außerdem sofort sichtbar und für lange Zeit (über 10 Jahre) haltbar

Kostenübernahme von Veneers:

Da es sich bei Veneers um einen kosmetischen Eingriff handelt, werden die Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Ebenfalls Privatpatienten sollten vorher prüfen lassen, ob in ihrem Tarif eine Kostenübernahme für enthalten ist.

In unserer Zahnarztpraxis Berlin Charlottenburg erwartet Sie ein Expertenteam auf diesem Gebiet.

Wir beraten Sie gerne und persönlich!

Aktuelles

26.11.2018

Veneers: so läuft die Behandlung ab und das ist zu beachten.

Veneers sind hauchdünne Keramik-Verblendschalen, die in ihrer Härte dem natürlichen Zahnschmelz sehr ähnlich sind. Aufgrund der guten ästhetischen Ergebnisse und der Zahnhartsubstanz-schonenden Behandlung werden sie in der Zahnmedizin vor allem bei Schäden im vorderen Zahnbereich angewandt.


Man unterscheidet herkömmliche Veneers und Non-Prep-Veneers. Erstere erfordern ein Beschleifen der Zähne, bevor Sie aufgeklebt werden können. Bei Non-Prep-Veneers ist keine Vorbehandlung, d.h. kein Beschleifen der Zähne, notwendig. Die Verwendung von Non-Prep-Veneers ist jedoch nicht immer möglich und hängt von vielen Faktoren ab, wie z.B. der Zahnstellung, dem Vorhandensein von alten Füllungen oder tiefen Verfärbungen.


Wann benötigt man Veneers?

Veneers sind hauptsächlich eine Frage der Ästhetik und eignen sich besonders für die Behandlung von Defekten der Frontzähne. Zum Beispiel bei:

● Verfärbungen,

● Zahnschäden durch Karies,

● Brüche der vorderen Zähne,

● Zahnfehlstellungen.


Wie läuft die Behandlung mit Veneers ab?

Zunächst erfolgt eine ausführliche Untersuchung der Zähne durch den Zahnarzt. Es folgen ein Aufklärungstermin und ein ästhetischer Einprobe Termin – hier wird das sogenannte Mock-Up sowie eine Fotodokumentation erstellt.


Der Mock-Up Termin ist der wichtigste Termin bei der Behandlung mit Veneers. Hier kann der Patient das Endergebnis spüren und bekommt einen ersten Eindruck, wie die Zähne nach der Behandlung werden können. Der Zahnarzt kann bei diesem Termin auf Patientenwünsche eingehen und bei Bedarf Veränderungen vornehmen bis das Wunschergebnis des Patienten erreicht ist. Nach der Fotodokumentation werden Abdrücke der Kiefer genommen und ein Termin für die Beschleifung der betroffenen Zähne wird vereinbart.


Beim Termin zur Beschleifung der Zähne erhält der Patient eine örtliche Betäubung. Der Zahnarzt präpariert die Zähne und trägt dabei etwa 0,5 Millimeter der Zahnoberfläche ab. Es folgt eine Abdrucknahme der präparierten Zähne.


Übergangsweise – bis zur Fertigstellung der endgültigen Veneers – erhält der Patient provisorische Verblendschalen. Es wird ein Termin für die Anbringung der finalen Veneers vereinbart.


Zur Anbringung der finalen Veneers werden die provisorischen Verblendschalen entfernt und die Zähne gereinigt. Dann werden die individuell angefertigten Veneers mit einer speziellen Klebetechnik auf den Zähnen befestigt.


Bei Non-Prep-Veeners sind die Abtragung von Zahnsubstanz und somit auch provisorische Veneers nicht notwendig. Die hauchdünnen Klebeschalen befestigt der Zahnarzt nach sorgfältiger Reinigung auf der trockenen Zahnoberfläche.


Welche Risiken gibt es bei der Verwendung von Veneers?

Die notwendige Beschleifung der Zähne bei Veneers kann zu Komplikationen führen. So kann der Zahn hitze- und kälteempfindlich werden. In seltenen Fällen können Veneers sich lösen oder brechen. Dann ist eine erneute zahnärztliche Behandlung und eventuell das Anfertigen neuer Veneers notwendig. Bei Veeners, die nicht sorgfältig angefertigt wurden, können sich an den Kontaktstellen zwischen Zahn und Veneer Bakterien ansiedeln, was eine Karies-Bildung begünstigt.


Was muss man im Alltag mit Veneers beachten?

Veneers sind grundsächlich allen normalen alltäglichen Belastungen gewachsen. Durch den Biss auf etwas zu Hartes können Sie ebenso wie ein natürlicher Zahn beschädigt werden. 

Bei einer regelmäßigen halbjährlichen Kontrolle überprüfen wir den Sitz der Veneers und können Karies frühzeitig erkennen.


Wie lange halten Veneers?

Durch die heute verwendeten hochmodernen Keramiken, der computergestützten Technik und sehr beständigen, innovativen Klebeverbindungen sind Veneers besonders langlebig. Viele unserer Patienten tragen seit über 10 Jahren Veneers. Durch sorgfältige Mundhygiene, einer regelmäßigen Kontrolle sowie regelmäßigen professionellen Zahnreinigungen können Sie die Haltbarkeit eines qualitativ hochwertigen Veneers weiter verlängern. Vermeiden Sie es zudem auf besonders Hartes zu beißen um eine Beschädigung Ihrer Veneers zu verhindern.

SIE WOLLEN EINEN TERMIN VEREINBAREN?
Rufen Sie an - Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Bewertung wird geladen...
Ästhetische Zahnmediziner
in Berlin